Wie wäscht man sich die Hände richtig?

Die richtige Methode beim Händewaschen ist sehr wichtig. Seife allein genügt nämlich nicht, um dei Keime unschädlich zumachen!

Die richtige Methode beim Händewaschen ist sehr wichtig. Seife allein genügt nämlich nicht, um dei Keime unschädlich zu machen! Erst die Kombination von Einseifen, Reiben, Abspülen und Trocknen schaft das.

Die Hände regelmäßig waschen und sollten nicht nur gewaschen werden, wenn sie sichtbar schmutzig sind. Denn Krankheitserreger sind mit bloßen Auge nicht zu erkennen.

Grundliches Handwaschen dauert für mindestens 40 Sekunden und es wird mit den folgenden Schritten:

Halten Sie die Hände zunächst unter fließendes Wasser. Die Temperatur können Sie so wählen, dass sie angenehm ist.

Seifen Sie dann die Hände gründlich ein- sowohl Handinnenflächen als auch Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume und Daumen. Denken Sie auch an die Fingernägel.

Reiben Sie die Seife an allen Stellen sanft ein.

Danach die Hände unter fließendem Wasser abspülen. Verwenden Sie in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns ein Einweghandtuch oder Ihren Ellenbogen.

Trocknen Sie anschließend die Hände sorgfältig ab, auch in den Fingerzwischenräumen. In öffentlichen Toiletten  eignen sich hierfür am besten Einmalhandtücher. Zu Hause sollte jeder sein persönliches Handtuch benutzen.

Wechseln Sie Händehandtücher regelmäßig aus und washen diese bei mindestens 60° C.

Die handgemachten Naturseifen Rania K. aus Extra Vergine Olivenöl mit ätherischen Öle für Aromatherapie und aus andere sorgfältig geprüften Zutaten sind nicht nur ideal für die sorgfältige Hautpflege, sondern auch eine feuchtigkeitsspendende Handcreme nutzlos ist.

Herzlichst Ihr

Rania K.

Leave a comment